Projekte
Ausstellungen
Publikationen & Pressetexte
Biographie
Kontakt
Links
   

Biographie


Arnika Müll, geboren 1978 in Giessen
lebt und arbeitet seit 2003 als freischaffende Künstlerin in Paris



Studium

1999 - 2004 Studentin an der Hochschule für Gestaltung, Offenbach am Main
2003 - 2006 Studentin an der Ecole Nationale Supérieure des Beaux Arts, ENSBA, Paris

Diplôme nationale supérieur d'arts plastiques

Ecole Nationale Supérieure des Beaux Arts, ENSBA, Paris

Einzelausstellungen

2003 Dresdner Bank, Frankfurt/M. (Katalog)
2005 Galerie Martina Detterer, Frankfurt/M.
2005 «Sacre Coeur», Galerie Alexandre Zellermayer, Berlin
2005 «Detours», Galerie Frédérique Giroux, Paris Mange Disque, Paris
2005 «Sittichfutter», Galerie Frédérique Giroux, Paris
2008 «You can fuck my heart, but you can not pick my flower», -able Galerie, Berlin
2009 «Surgite mortui venite ad Judicium», Galerie roZku, Mannheim
2014 «WHITE CUBE — ein kleiner Vorschlag zur Weiterentwicklung der weissen Zelle» Unlimited liability, Hamburg

 

Gruppenausstellungen


2002 «Spielfiguren», Vordiplom an der Hochschule für Gestaltung, Freie Gestaltung bei Heiner Blum, Offenbach, Deutschland
2004 «Ghostscapes», organisiert von Philippe Rahm, Villa Savoye von Le Corbusier, Paris (Katalog), Frankreich
2004 «Paris > Phnom Penh < Paris, Phnom Penh», Kambodscha (Katalog) 
2004 Betonsalon, Paris, Frankreich
2005 «Pirates vs. Ninjas», Kunsthalle Berlin Pankow, Berlin, Deutschland
2005 Ausstellung im Theater Erfurt, kuratiert von Sabine Großwendt, Erfurt, Deutschland
2005 «Serendipity ou la productivité du hasard», Console und Galerie Frédérique Giroux, Paris, Frankreich
2005 «être dans», Atelier AIR von Jean-Luc Vilmouth in Zusammenarbeit mit Nathalie Junod Ponsard im Institut Finlandais, Paris, Frankreich
2006 Wohnungsgenossenschaft Carl Zeiss Eg, kuratiert von Sabine Großwendt, Kunstdepartment, Jena, Deutschland
2006 «Portes Ouvertes», Ecole nationale Supérieure des Beaux Arts de Paris, Frankreich
2006 «INTERIM EX» Galerie Alexandre Zellermayer, Berlin, Deutschland
2006 Projektion und Lesung, Staatsschauspiel Dresden in Zusammenarbeit mit der deutsch-französischen Literaturzeitschrift LA MER GELEE, Deutschland
2006 Präsentation und Lesung «La mer gelée» Galerie Jonas Reuber, Berlin, Deutschland
2006/07 «Kleine Formate», (Winterschlaf), Galerie Martina Detterer, Frankfurt/M.Deutschland
2007 «Die Araber? Die Westler? – Journalismus im interkulturellen Kontext», Diskussion und Ausstellung, Galerie des Goethe-Instituts, Kairo
2007 «Portes Ouvertes», Ecole nationale Supérieure des Beaux Arts de Paris, Frankreich
2007 «Re:Re:Re: Inter... elarénég», La Générale des Arts, Paris, Frankreich
2008 «Kleine Formate», Galerie Martina Detterer, Frankfurt/M., Deutschland
2008 «Parcours West», La Générale en Manufacture, Sèvres, France, Frankreich
2008 «Poor services», organisiert von Sloan Leblanc und Arnika Müll, La Générale en Manufacture, Sèvres, Frankreich
2009 «Poor services II», organisiert von Sloan Leblanc & Arnika Müll, La Générale en Manufacture, Sèvres, Frankreich
2009 «WEST 4», organisiert von Sloan Leblanc, La Générale en Manufacture, Sèvres, Frankreich
2009 «ArtscouteOne», curator: Dr. Rolf Lauter, Altes Volksbad, Mannheim, Deutschland
2009/10 «Kleine Formate», Galerie Martina Detterer, Frankfurt/M, Deutschland
2010 «How or When», La Générale en Manufacture, Sèvres, Frankreich
2010 «Grenzgänger», La Générale en Manufacture, Sèvres, Frankreich
2010 «My Favorite Song», Gallery Maison d’Art, Osaka, Japan
2010 «Little Big Bang», Plateforme, Paris, Frankreich
2010 «CHIC ART FAIR 2010»,  Gallery Maison d’Art, Paris, Frankreich
2010 «Time in our head», organisiert von Eva Maria Raab, La Générale en Manufacture, Sèvres, Frankreich
2010 «IMPLODED», open studio, Berlin, Deutschland
2010 «Life & Love», organisiert von Michael Schmacke, gezeigt von Salonbruit e.V., Lichtblick Kino, Berlin, Deutschland
2010 «Berlin Paris 2030», Symposium, Utopien Dystopien, Institut francais, Berlin, Deutschland
2011 «Summer Summum», La Générale en Manufacture, Sèvres, Frankreich
2011 «Giessener Ring», Neuer Kunstverein Giessen, Deutschland
2011 «Poor Service 3», kuratiert von Arnika Müll und Sloan Leblanc, La Générale en Manufacture, Sèvres, Frankreich
2011 «Kleine Formate», Galerie Martina Detterer, Frankfurt/M, Deutschland
2012 «Stock Option», kuratiert von Caroline Pradal, Galerie 22,48m2, Paris, Frankreich
2012 «Introspection, die innere Wirklichkeit des Künstlers», kuratiert von Dr. Rolf Lauter, artlabmannheim, Mannheim, Deutschland
2012 «Stock Option - Chapitre 2», kuratiert von Caroline Pradal, Galerie Jeune Creation, Paris, Frankreich
2013 «The Naked and the Nude», kuratiert von Peter Weiermair, Galerie Martina Detterer, Frankfurt/M, Deutschland
2013 «Barbarie», kuratiert von Elisa Rigoulet, Barbara Siegel und Pierre Limpens, La Générale en Manufacture, Sèvres, Frankreich
2014 «Chroprobe #1», ArToll Kunstlabor e.V. kuratiert von Ria Gerth, Bedburg-Hau, Deutschland
2014 «Arthof 7», Unterer Hardthof, Gießen, Deutschland
2014 Kurzfilmfestival, «Stadtvisionale 2014 "Das Gesicht der Stadt"», evangelische Akademie Frankfurt, Frankfurt/M, Deutschland
2014 «Kleine Formate», Galerie Martina Detterer, Frankfurt/M, Deutschland
2015 «Occupied Emotions», kuratiert von Nathalie Vanheule, Broelmuseum, Kortrijk, Belgien 
2015 «An den Rändern der Zeichnung» kuratiert von Markus Lepper, KIZ, Kunst im Zentrum, neuer Kunstverein, Gießen, Deutschland
2015 «32. Kasseler Dokfest», Kassel, Deutschland
2016 «Blauen Stunde», Alte Feuerwache, Köln, Deutschland
2016 «Vielen Dank, auf Wiedersehen», Galerie Detterer, Frankfurt/M, Deutschland
2017 «Heise Kunstpreis, Kopfkino», Dessau, Deutschland

Kataloge / Publikationen

2003 Katalog anlässlich der Ausstellung in der Dresdner Bank, Auflage 600 Stück
2004 Katalog zur Ausstellung in der Villa Savoye, «Ghostscapes», ISBN 2-84056-169-7
2005 Katalog anlässlich des Workshops mit den Studenten Academy of Fine Arts in 2005 Phnom Penh, Kambodscha, ISBN- 2-84056-177-8
2005 HFG Jahresbericht, »DOCH SO«, ISBN 3-921997-52-6
2006 Deutsch-französische Literaturzeitschrift «LA MER GELEE», ISSN 1772-0613
2006 Die Gestalten Verlag, Katalog «Play Loud!» ISBN 3-89955-157-5
2007 «Iconofly N#3»,
2007 Die Gestalten Verlag, Katalog «Kelvin» ISBN: 978-3-89955-196-9
2007 Die Gestalten Verlag, Katalog «Illusive2» ISBN: 978-3-89955-191-4
2008 Deutsch-französische Literaturzeitschrift «LA MER GELEE», Randgänge
2008 «Iconofly N#4», Citycowboy
2008 «Catalogue des diplômés de l'Ecole nationale supérieure des beaux-arts, 
édition 2007», ISBN : 978-2-84056-283-2 ,  EAN : 9782840562832
2009 «Iconofly N#5», 
2009 German-French literature magazine «La Mer Gelee» Berlin Alexanderplatz 
2009 «Illusive», Contemporary Illustration Part 3, ISBN: 978-3-89955-250-8 
2009 «Arteditions», Gestalten Verlag, www.gestalten.com/arteditions/
2010 «Streifzug», Giessener Allgemeine Zeitung, N°08
2011 «ICONOfly», Diary of a Perfume
2013 «Inestimable me», Interview für den Blog www.inestimable.me,
2014 «Betrunken von White Cube», Thingslab.de
2016 «Newseweek», «Happy, happy, joy, joy Maske», N# 9/23, New York, USA.
2017 «Der freche Mario», Blasphemiepreis 2008 - 2014, Alibri Verlag.

Preise / Residenzen


2007 2. Platz Wettbewerb: „Mit Deinen Augen!“ Li-Lak, ein Projekt der Goethe Institute Nahost/ Nordafrika
2007 > Residenz in der Générale en Manufacture, Sèvres, Paris
2014 2 wöchiger Aufenthalt im ArToll Kunstlabor e.V. für das Projekt "Chorprobe #1", auf eine Einladung von Ria Gerth, in Bedburg-Hau, Deutschland
2014 Einladung von Michel Chevallier "unlimited liability" 3-wöchige Projektarbeit in Zusammenarbeit mit Sloan Leblanc in Hamburg, Deutschland