Selected works
Exhibitions
Publications & Press Texts
Biography
Say hi!
Links
  An den Rändern der Zeichnung
White Cube
Occupied Emotions
Chorprobe #1
Giessener Ring
Poor Services 3
Time in our head
Grenzgänger
artscoutOne
WEST 4
-able Gallery
ENSBA, Paris
Gallery Detterer
Detours
Canary food
Villa Savoye
Dresdner Bank
 

Exhibition on the 30th floor in the building of the Dresdner Bank, Frankfurt Main, Germany, 2003

Drawings and Puppets





















Pressetext: Sandra Danicke
<<Arnika Müll arbeitet auf ihre ganz eigene Weise mit dem Medium der Zeichnung. Bei ihr geht es um Gegensätzliches, aber es entsteht nicht aus der Kombination einander fremder Dinge, sondern aus der Verzerrung der Figuren bis zur Groteske. <br>Die langen Wimpern eines hübschen Mädchens haben die gleiche Anmutung wie ihr stacheliges Kopfhaar, das starr vom Kopf absteht. Die körperliche Verfassung der gezeichneten Figuren setzt sich in ihren Stoffpuppen fort. Sie baumeln von der Decke und dabei steht ihre überdrehte Haltung zur beherrschten Mimik im Widerspruch.
Die 1978 in Gießen geborene Arnika Müll studierte an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach. Ihr Dozent, Heiner Blum, hat die Künstlerin für diese Ausstellung vorgeschlagen.>>